Meilenstein der Orgelliteratur

Erstellt am 10.08.2020

LIPPSTADT - Mit einem Meilenstein der Orgelliteratur ist Roger Bretthauer, hauptamtlicher Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt, am Mittwoch,12. August, an der großen Ott-/Schuke-Orgel in der Lippstädter Marienkirche zu hören. Beginn des Konzertes der Reihe „30 Minuten Orgelmusik“ ist wie gewohnt um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Im Mittelpunkt steht der berühmte Choral „Wie schön leuchtet der Morgenstern“, 1599 während der Pest in Unna durch den Pfarrer Philipp Nikolai gedichtet und komponiert. Max Reger komponierte dazu genau 300 Jahre später die monumentale Choralphantasie op. 40,2, die zu einem Meilenstein der Orgelliteratur wurde. In diesem umfangreichen Werk lotet Reger alle klanglichen, harmonischen und spieltechnischen Grenzen des Orgelspiels aus.

Der Komponist fordert dazu eine große Orgel, mit vielen Klangfarben, vom leisesten Pianissimo bis zum vollen Klang. Hier kann die Ott-/Schuke-Orgel in der Marienkirche ihre Qualität unter Beweis stellen. Nach einigen Variationen zu bestimmten Strophen des Liedes führt Reger den Choral zu einer großen Steigerung, indem er ihn in eine virtuose Fuge in geradezu heroischer Form einbettet.

Vor der großen Reger-Choralphantasie wird der Choral vorgestellt, zunächst durch eine Improvisation im barocken Stil durch Roger Bretthauer und durch den A-Cappella-Gesang der ersten Strophe durch Hannah Fricke.

Seit Januar 2012 arbeitet Roger Bretthauer in der Evangelischen Kirchengemeinde Lippstadt mit einem reichen Chorleben mit insgesamt 12 Chören und Ensembles. Zudem ist er einer von drei Kreiskantoren im Kirchenkreis Soest-Arnsberg.

Er studierte Kirchenmusik A an der Hochschule für Kirchenmusik in Herford, besuchte bereits während seines Studiums zahlreiche Meisterkurse und nahm mehrfach an der Internationalen Orgelakademie Altenberg teil.

Immer wieder begleitet Konzerttätigkeit sein musikalisches Schaffen, solistisch wie mit verschiedenen Ensembles, auch im Ausland. 1996 erfolgte eine Einladung an die historische Walcker-Orgel in Annaberg/Erzgebirge, hier entstand eine Aufnahme zum Jubiläum der Firma Eule-Orgelbau. Bis 2012 hatte Roger Bretthauer einen Lehrauftrag an der Hochschule Herford inne.

Für die Orgelkonzerte besteht derzeit eine Registrierungspflicht. Gäste können sich vorab über die Homepage der Ev. Kirchengemeinde Lippstadt (www.evangelisch-in-lippstadt.de) anmelden und dabei bereits ihre Kontaktdaten hinterlassen. Ein spontaner Besuch der Veranstaltung ohne Voranmeldung ist jedoch ebenso möglich.

 

 

 

Roger Bretthauer ist einer von drei Kantoren im Kirchenkreis Soest-Arnsberg.