Finanzierung für Renovierung auf den Weg gebracht

Erstellt am 26.02.2021

BRILON - Es ist fast wie bei einem Eisberg. Man sieht nur einen kleinen Teil. 6/7  des  Eisbergs  befinden  sich unter  der  Oberfläche.  Bei  dem Projekt  der  Erneuerung  der Stadtkirche Brilon scheint  es  fast  ähnlich.  Pfarrer Rainer Müller: „Oberflächlich  betrachtet sieht man nicht, dass etwas passiert  und  sich  verändert.  Aber  im  Hintergrund  sind  Menschen  fleißig  an  der  Arbeit,  um  die entscheidenden  Schritte  voranzubringen.“

Aktuell  sind  bereits  wichtige  finanzielle  Genehmigungen  des  Kirchenkreises  und  der  Westfälischen  Landeskirche  positiv entschieden worden. Momentan geht es darum, die Frage von   Fördermitteln   im   Rahmen   des  Denkmalschutzes  zu  klären.  Darüber   hinaus   müssen   noch   zahlreiche  Detailfragen  mit  Blick  auf   die   Konstruktion   und   die   Gestaltung  geklärt  werden.  Müller ist zuversichtlich, dass das ehegeizige Projekt auf den richtigen Weg wird gebracht werden können: „Wir werden zwischendurch immer wieder über die einzelnen Entwicklungsschritte berichten und so die Öffentlichkeit auf dem Laufenden halten.“

 

Soll umfangreich restauriert und um einen Anbau ergänzt werden: die Briloner Stadtkirche. Foto: Hans-Albert Limbrock