Neuer Schwung für Jugendarbeit

Erstellt am 07.06.2021

Daumen hoch für neuen Schwung in der Jugendarbeit (von rechts): Gemeindepädagogin Conny Oehmichen, Jugendreferent Ulrich Frieling und Pfarrer Wolfram Sievert. Foto: Hans-Albert Limbrock

Von Hans-Albert Limbrock

ARNSBERG/BRILON – Aller guten Dinge sind bekanntlich drei. Und manchmal braucht es in der Tat drei Menschen, damit die Dinge gut werden: Mit Pfarrer Wolfram Sievert, Gemeindepädagogin Conny Oehmichen und Jugendreferent Ulrich Frieling ist nun ein Trio angetreten, um in den Regionen 8 und 9 (siehe Infokasten) die evangelische Jugendarbeit nach der Pandemie bedingten Auszeit wieder in Schwung zu bringen.

Zudem war mit dem kurzfristigen Weggang von Jugendreferent Sebastian Radusch und dem altersbedingten Ausscheiden von Karlheinz Krause in den beiden Regionen ein gewisses Vakuum entstanden. Das soll nun wieder rasch gefüllt werden, wenngleich die Corona-Bestimmungen natürlich auch hier Takt und Tempo der Angebote vorgeben.

„Wir haben eine Menge Ideen“, verspricht Pfarrer Sievert, der als Koordinator froh ist, dass die Evangelische Kirche nun in Arnsberg und Umgebung ebenso wie in Brilon, Marsberg oder Medebach personell wieder gut aufgestellt ist: „Zunächst müssen wir uns einen Überblick verschaffen, was überhaupt noch läuft oder schnell reaktiviert werden kann, denn natürlich ist in den vergangenen Monaten einiges eingeschlafen. Corona hat auch da richtig reingehauen.“

Mit Ulrich Frieling, der aus Ense-Sieveringen kommt, konnte für die beiden Regionen ein in der Jugendarbeit erfahrener Mitarbeiter gewonnen werden, der allerdings auch einräumt: „Ich fange bei Null an. Das wird sicherlich ein bisschen dauern, bis ich voll drin bin. Aber das wird schon; ich bin da sehr optimistisch.“

Zuletzt war der 30-Jährige als Bildungsreferent im Diözesanverband Paderborn tätig und hat dort vor allem Weiterbildungskonzepte für Ehrenamtliche erarbeitet. Das wird auch im Kirchenkreis einer seiner Schwerpunkte sein: „Mitarbeiterschulungen zum Beispiel für die Konfi-Arbeit oder etwa die Kinderbibeltage stehen ganz oben auf der Agenda. Wir werden auch in Zukunft Ehrenamtliche brauchen und diese müssen wir entsprechend qualifizieren.“

Gemeinsam mit Conny Oehmichen, die bereits seit vergangenem Sommer in der Region 7 als Gemeindepädagogin arbeitet, setzt Frieling vor allem auf Teamarbeit. „Die ehrenamtliche Struktur“, so Oehmichen, „ist in den einzelnen Gemeinden vollkommen unterschiedlich. Es gibt Gemeinden, die haben in Sachen Jugendarbeit gar nichts, in anderen wiederum läuft es ganz hervorragend.“

Ein erstes Projekt hat das Team auch schon gestartet. Unter dem Titel „Raus Jetzt! - Ferienspiele im Arnsberger Wald“ wird ein Angebot für Kinder und Jugendliche gemacht, während der Ferien Spiel, Spaß und Abenteuer im Arnsberger Wald zu erleben. In der Zeit vom 2. bis 7. sowie 9. bis 14. August wird jeweils von 10 bis 18 Uhr an der SGV-Hütte Hellefelder Bachtal ein wechselndes Programm angeboten. Informationen dazu gibt es ab sofort bei Wolfram Sievert: 02931/936956, wolfram@wsievert.de.

 

 

INFOKASTEN

Mit der Fusion im Jahr 2019 ist der Evangelische Kirchenkreis Soest-Arnsberg in verschiedene Kirchenkreise aufgeteilt worden. Zur Region 7 gehören: Arnsberg, Neheim, Hüsten, Sundern und Meschede. Brilon, Marsberg, Medebach und Olsberg-Bestwig bilden die Region 8.