Termine

Unser Einkauf entscheidet - 4.06.2020

Am 4. Juni 2020 18.00 Uhr in der VHS Lippstadt, Barthstraße 2 Schuften oder Schule – unser Einkauf entscheidet.

Weltweit müssen laut UN-Angaben ca. 152 Millionen Kinder zwischen 5 und 17 Jahren arbeiten, in der Landwirtschaft, in Werkstätten, Steinbrüchen, als Straßenverkäufer oder Dienstmädchen – oft unter sklavenähnlichen Bedingungen.

Die Ausstellung ‚Der Skandal hat viele Gesichter‘ von Misereor und der Fairen Metropole Ruhr zeigt, wie Kinder auch heute noch weltweit schuften müssen und was wir dagegen tun können.

Eröffnet wird die Ausstellung am 4. Juni 2020 um 18.00 Uhr. Der aus Indien stammende Pastor Romesh Modayil ermöglicht ganz hautnah Einblicke wie Millionen Kinder in Indien oft von Menschenhändlern verschleppt zum Arbeiten gezwungen werden oder aufgrund der Not und Verzweiflung der eigenen Eltern arbeiten müssen.

Anschließend zeigt Margot Bell, Sprecherin von ‚Fairtrade town Lippstadt‘ und Ehrenamtskoordinatorin bei Brot für die Welt Wege auf, wie wir bei jedem Einkauf dazu beitragen können, dass Kinder nicht für uns schuften müssen statt zur Schule zu gehen. Dabei wird das Brot für die Welt Projekt ‚Raus aus der Sklaverei‘ vorgestellt.

Die Ausstellung ist im Foyer der VHS vom 4.6. – 26.06.2020 zu den üblichen Öffnungszeiten zu sehen. Die Präsentation erfolgt in Kooperation mit der Initiative Fair trade town Lippstadt.

Margot Bell

Ehrenamtskoordinatorin

Brehmweg 2
59557 Lippstadt

Tel.: +49.2941.9689470

Handy: 0151/67325530

ehrenamtdontospamme@gowaway.moewe-westfalen.de

Spendenkonto

Brot für die Welt, Bank für Kirche und Diakonie

IBAN: DE10 1006 1006 0500 5005 00
BIC: GENODED1KDB

Stichwort: Kinder und Jugendliche