Umgang mit Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung

Unsere Kirche gegen Missbrauch

Kirche und Diakonie sind Orte, denen sich Menschen in verschiedensten Lebenslagen vertrauensvoll zuwenden. Kommt es im kirchlich-diakonischen Feld zu sexueller Gewalt, dann ist dieses Vertrauensverhältnis zerstört. Kirche und Diakonie sollen sichere Orte für alle Menschen sein

Wir wollen hinschauen, helfen und handeln!

Fachliche Unterstützung für Leitungsverantwortliche

Das Vorgehen bei aktuellen Verdachtsfällen erfordert von allen Beteiligten ein hohes Maß an Umsicht und Professionalität. Die Fachstelle bietet fachliche Unterstützung für Leitungsverantwortliche an, die sich in ihrer Arbeit mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung auseinander setzen – im konkreten Einzelfall sowie präventiv. 

Zentrale Anlaufstelle für Betroffene

Klare Verfahrensweisen und verlässliche Strukturen sollen die Betroffenen ermutigen, Ihr Schweigen zu brechen und sich gegenüber Vertrauenspersonen mit der Gewissheit öffnen zu können, dass ihnen schnell und in professioneller Weise geholfen wird.
In den evangelischen Kirchen in NRW gibt es die Fachstelle für den Umgang mit Verletzungen der sexuellen Selbstbestimmung (FUVSS)

Ansprechpersonen im Ev. Kirchenkreis Soest-Arnsberg sind:

Annette Drebusch
Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
Diakonie Ruhr-Hellweg  
59494 Soest, Wiesenstraße 15
 ✆ 02921/3620-150
 ✉ E-Mail

Uwe Madeia
Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen
Paar- und Lebensberatung
Diakonie Ruhr-Hellweg 
59821 Arnsberg, Clemens-August-Straße 10 
✆ 0291/2900-150
✉ E-Mail

Ellen Mendelin-Plauth
Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen
Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung
Diakonie Ruhr-Hellweg
59929 Brilon, Bahnhofstraße 27
02961/793967
✉ E-Mail

Peter Sinn
Diakoniepfarrer
Ev. Kirchenkreis Soest-Arnsberg

✉ E-Mail