Seelsorge im Alter

„Seelsorge im Alter“ – stärkt das Vertrauen in den eigenen Weg und die Gewissheit sich darin begleitet zu wissen – sowohl von Seelsorgenden als auch von Gott.

Somit ist Seelsorge in erster Linie Beziehungsarbeit und findet im Alltag ihren Raum. Sie gibt den Einzelnen Bedeutsamkeit, Würde und Respekt.

Dabei ist Alter als Phänomen in den unterschiedlichsten Facetten und Bedürfnissen zu erkennen, so dass die Balance zwischen Wachstum und Abnahme, Selbständigkeit und Abhängigkeit, aktives Gestalten und mit sich geschehen lassen, geben und empfangen immer wieder neu zu suchen und zu finden ist.

Dies geschieht im Kirchenkreis Soest-Arnsberg durch:

  • Seelsorge und Beratung Einzelner (Eintritt in den Ruhestand / nach einer Pflegephase / in Krisensituationen, …)

  • Initiierung von gemeinwesenorientierten Projekten und Angeboten, die Menschen in der 2. Hälfte ihres Lebens zusammenbringen

  • Initiierung von generationsübergreifenden Konzepten

  • Qualifizierung von ehrenamtlichen Mitarbeitenden (Aus-, Fort- und Weiterbildung)

  • spirituelle Angebote zu existenziellen Fragen

  • Netzwerkarbeit mit weiteren Akteur*innen im Kirchenkreis und in der Landeskirche

Verantwortliche für diesen Seelsorgebereich ist die Gemeidnereferentin und  systemische Beraterin Simone Pfitzner.