Seelsorgereferat

Manchmal gibt es Situationen, die mich fordern und überfordern. Eine Krise, in der ich nicht weiterweiß. Ich bin verunsichert und spüre, dass meine Sicherheiten brüchig werden. Dann brauche ich eine Rast. Eine Atempause, in der ich der Seele wieder Raum in mir geben kann. „Er erquicket meine Seele“, heißt es in Psalm 23. Wörtlich: „Gott bringt mir meine Seele zurück.“ Jesus sagt: „Kommt her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid, ich gebe euch Ruhe.“  

Seelsorge ist so eine Atempause. Ich bin gesehen, gehört, verstanden und berührt. Ich rede mir von der Seele, was mich bedrückt, so dass ich zu meiner Seele zurückfinde. Seelsorge geschieht mitten in einer Welt, die auch von Leiden, Krankheit und Tod gekennzeichnet ist. Im Schatten des Kreuzes und im Licht des Ewigen. Und in allem, hinter allem und über alles hinaus sucht sie den Grund, der auch dann noch trägt, wenn man den Boden unter den Füßen verliert. 

In seelsorglichen Fragen sind für Sie alle unsere Pfarrerinnen und Pfarrer ansprechbar. In besonderen Situationen, an besonderen Orten oder zu besonderen Fragen gibt es spezielle Angebote des Seelsorgereferates. Und zunehmend finden wir Ehrenamtliche, die sich mit unserer Unterstützung qualifizieren .

Wir alle unterliegen der Schweigepflicht.

Nähere Informationen zu den einzelnen Bereichen finden Sie im nebenstehenden Menu.