Evangelischer Kirchenkreis Soest-Arnsberg

Nachrichten

Gedenken an die Corona-Toten

Neuer Treffpunkt in alten Mauern

Mitarbeiter im Weinberg Gottes

Ostergrüße für das Hospiz

Vier Tickets für Spiekeroog

Mit Kraft und Feingefühl die Glocken singen lassen

Erinnerungen an jüdisches Leben

Tageslosung

Veranstaltungshinweise

Exotischer Gast an der Schuke-Orgel

Am Mittwoch, den 15. Mai 2024 findet das nächste Konzert der Reihe „30 Minuten Orgelmusik“ in der Lippstädter Marienkirche statt. An der großen Ott-/Schuke-Orgel zu hören ist die gebürtige Chinesin Yuhan Niu, die bereits im letzten Jahr in der Marienkirche zu Gast war. Beginn der Veranstaltung ist bei freiem Eintritt um 16.30 Uhr.

Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach (Präludium und Fuge A-Dur BWV 536) und Maurice Duruflé. Duruflé lebte im 20. Jahrhundert und widmete sich kompositorisch vor allem der geistlichen Vokal- und Orgelmusik. Nur wenige seiner Werke gab er allerdings zur Veröffentlichung frei, so auch das dreiteilige Werk „Prélude, Adagio et Choral varié“ über den lateinischen Pfingsthymnus „Veni creator spiritus“. In dieser Komposition zeigt sich Duruflés tiefe Verbundenheit zum Gregorianischen Choral. Finden sich in den ersten beiden Teilen nur Fragmente des Hymnus, so erklingt er im „Choral varié“ erstmals schlicht und majestätisch in voller Länge. Auf einige kurze Variationen folgt schließlich ein sich immer weiter steigerndes und klanglich beeindruckendes Finale.

Yuhan Niu belegte zunächst in China, später in den USA die Studiengänge Toningenieur/Musikindustrie und schloss mit dem Bachelor ab.

Im Jahr 2015 begann sie in Los Angeles ihr Orgelstudium bei Professorin Cherry Rhodes (Masterabschluss mit Auszeichnung) und arbeitete daraufhin als Kantorin an der Gethsemane Lutheran Church La Crescenta in Los Angeles.

2020 zog es sie nach Hamburg, um an der dortigen Hochschule für Musik und Theater bei Professor Wolfgang Zerer und Professor Matthias Neumann ihre Studien an der Orgel zu vertiefen. Im letzten Jahr schloss sie das Studium mit dem Konzertexamen (summa cum laude) ab und erhielt den DAAD-Preis 2023, eine Auszeichnung für hervorragende Leistungen internationaler Studierender an deutschen Hochschulen.

 

Konzerte spielte sie bereits in der Cathedral of Saint Mary of the Assumption (San Francisco), in der Cathedral of Our Lady of the Angels (Los Angeles), in der St. Paul Episcopal Cathedral (San Diego) sowie in mehreren Kirchen Deutschlands. Yuhan Niu konzertierte u.a. beim Orgelkonzert „Podium der Jungen“ in St. Jacobi Hamburg, beim Lüneburger Orgelsommer 2022 in St. Nikolai Lüneburg und im Verdener Dom.

 

Pfingstmontag ist Motorrad-Wallfahrt

Werl. Längst ist die Motorrad-Wallfahrt nicht nur Tradition, sondern eine Institution, an der jedes Jahr Dutzende von Motorradfahrer- und fahrerinnen aus der Region und darüber hinaus teilnehmen. In einem Gottesdienst, bei dem die chromblitzenden Maschinen eindrucksvoll die Kulisse(n) bilden, bitten sie um Gottes Beistand und Schutz auf all ihren Wegen. In diesem Jahr ist am Pfingstmontag, 20. Mai, ab 13.30 Uhr erneut der Marktplatz in Werl der zentrale Treffpunkt. Zuvor treffen sich die Bikerinnen und Biker jeweils um 11 Uhr in Beckum in der Thüerstraße 25, in der Sölder Str. 128 in Dortmund-Sölde, an der Wallfahrtskapelle „Zum Brünneken“ in Salzkotten-Verne sowie in der Sebastianstr. 10 in Sundern-Endorf.  Nach dem Gottesdienst ist ein Korso rund um Werl geplant. Informationen gibt es bei Ursula Altehenger, 02922/98222, ursula.altehenger@wallfahrt-werl.de

Gottesdienste für den Augenblick

Die ehemals als "Demenzgottesdienste" bekannten Gottesdienste starten wieder – nun mit neuem Namen, als „Gottesdienste für den Augenblick“ – an altem Ort: der Petrikirche in Soest.

Dankenswerter Weise stellt die Petri-Pauli-Gemeinde Kirche, Küster, Organistin und Parkplatz. Erstmals ist neben demTeam von evangelischen und katholischen Seelsorgenden die Alzheimer Gesellschaft und die Beratungsstelle Demenz mit dabei. Das Team hofft, dass sich Menschen bewegen lassen, dieses Angebot wieder anzunehmen, so wie es bereits vor Corona der Fall war. 

Begegnung im Leben – Neuer Seelsorgekurs in Werl ab Mai 2024

Begegnung im Leben – Neuer Seelsorgekurs im Kirchenkreis

Auch in diesem Jahr bietet der evangelische Kirchenkreis Soest-Arnsberg Qualifizierungskurse an, um Ehrenamtliche für den Bereich der Seelsorge zu gewinnen und zu stärken. Ein neuer Basiskurs wird ab Mai in Werl starten: bis zum Dezember auf zwölf Abende verteilt, jeweils donnerstags. von 17.00 bis 20.30 Uhr

Das Angebot richtet sich an alle, denen die Begegnung mit anderen Menschen am Herzen liegt und die ihre eigenen Begabungen in diesem Bereich einbringen und weiterentwickeln möchten.

Unter dem Stichwort „Begegnung im Leben“ finden die Kurse in Kooperation mit der Ev. Erwachsenen- und Familienbildung Westfalen und Lippe statt. Neben dem neuen Basiskurs wird es in diesem Jahr auch einen Praxiskurs geben, in dem Absolventinnen und Absolventen der Basiskurse ihre Qualifizierung fortsetzen und schließlich eine Beauftragung zur ehrenamtlichen Mitarbeit in der Seelsorge anstreben können. 

Für den Basiskurs in Werl sind derzeit noch Plätze frei. Interessierte können sich über das Seelsorgereferat des Kirchenkreises anmelden und dort auch weitere Informationen erhalten (Tel. 0291-95298220, seelsorgereferat@evkirche-so-ar.de).     

Maria - eine wie keine. Pilgeroratorium vom17.05. bis 02.06.2024

Begib Dich auf eine spannende Pilgerreise und lerne auf 16 Tagen Wanderung – vom Sauerland bis zur Porta Westfalica – alles kennen über eine der stärksten Frauenfiguren in der Geschichte der Menschheit.

Alle Infos zum Projekt hier

Kirche ohne Rassismus

Rassismus ist längst kein vereinzeltes Phänomen mehr; er ist allgegenwärtig. Mit einem breit angelegtem Programm bietet die Evangelische Kirche eine Vielzahl von Veranstaltungen zu diesem Thema. Eine Übersicht findet sich hier.

Westfälische Schöpfungspreis

In diesem Jahr wird wieder der Westfälische Schöpfungspreis mit dem Jahresthema „Suffizienz: weniger und mehr“ verliehen. Kirchengemeinden und Gemeindegruppen, insbesondere Jugendgruppen sind aufgerufen sich mit ihrem Projekt zu bewerben.

Suffizienz bedeutet nicht einfach nur Verzicht, sondern bewussten Verzicht auf Überfluss und die Anpassung an ein gutes Maß. Der diesjährige Schöpfungspreis würdigt Initiativen, die sich bewusst auf ein „Weniger“ einlassen und darin gleichzeitig ein „Mehr“ erfahren.

Alle Infos zur Bewerbung und dem Verfahren finden sich unter  Westfälischer Schöpfungspreis - KIRCHE+KLIMA (kircheundklima.de)

Bewerbungsschluss ist der 2. Mai 2024.

Predigten und Andachten aus dem Kirchenkreis

Jedes Wochenende und auch an vielen Feiertagen wird in den Kirchen des Kirchenkreises gepredigt. Meist hören nur die Menschen die Predigt, die gerade in einem Gottesdienst sind, vielleicht ihn noch online verfolgen. Dabei haben die Pfarrerinnen und Pfarrer sowie die Prädikantinnen und Prädikanten oft viel mehr zu sagen; regen mit ihren Worten zum Nachdenken und zu Diskussionen an oder verbreiten mit Gottes Wort Trost, Hoffnung und Halt - und das gerade auch in besonders schwierigen Zeiten. Deshalb veröffentlichen wir in Zukunft an dieser Stelle immer wieder Predigten zum Nachlesen.

Lesen Sie hier die Predigt zum Osterfest 2024

Jahresthema

Der Evangelische Kirchenkreis Soest-Arnsberg hat die Klima-Diskussion zu seinem zentralen Thema gemacht. Durch Klicken auf den Klima-Button kommt man in den Bereich mit Informationen und Arbeitshilfen zum Thema.

 

Mitteilungen aus der Landeskirche

18.5.2024

Zwischen Entsetzen und Zuversicht

17.5.2024

Erstes Betroffenenforum im Rahmen der Aufarbeitung sexualisierter Gewalt

17.5.2024

Gottesdienst-Reihe zum 75. Jubiläum des Grundgesetzes

15.5.2024

Gratulation an langjähriges Mitglied der Kirchenleitung

14.5.2024

Mit Weihrauch und Psalmengesang